Allgemeines zum Thema Ernährung


Welche in unserem heutigen stressgeplagtem Leben, wohl zu den Dingen gehört, denen der Mensch am wenigsten Beachtung schenkt. Die Devise ist Hauptsache es geht schnell und macht satt.

Das ist jedoch ein fataler Irrtum, denn je älter wir werden, desto mehr machen sich die Fehler in der Ernährung bemerkbar. Nicht nur im Äußerlichen, sondern auch im Wohlbefinden und vor allem im Leistungsvermögen. Dieses Fehlverhalten beginnt schon meist im Kindesalter, da im Elternhaus ungenügend oder gar nicht auf eine bedarfsgerechte Ernährung geachtet wurde. Es entstehen schon zusätzliche Fettzellen zum natürlichen Potential.

Den Vorrang haben meist Speisen, welche schon im Elternhaus bevorzugt wurden, oder Fertiggerichte, auf Grund der schnellen Zubereitung. Doch gerade da liegt der Fehler, denn die allgemein übliche Ernährung ist dem heutigen Lebensstil nicht mehr angepasst. Die Technik nimmt auf fast allen Gebieten die körperliche Arbeit ab und das natürliche Leistungsvermögen wird nicht mehr gefordert. Die Folge ist, wir empfinden schon mittelschwere Bewegungsabläufe als besonders anstrengend, obwohl sie nur für unser eingeschränktes Leistungsvermögen zu schwer sind. Die Energiegewinnung aus Fetten wird also gar nicht in Gang gesetzt. Somit besteht eigentlich auch kein Bedarf an Produkten mit energiereichen Fetten in unserer Nahrung. Ein Gesamtenergieanteil von mehr als 20% des Tagesbedarfs aus Fett führt unweigerlich, früher oder später zum Übergewicht.

Nur wenige Menschen akzeptieren diese unangenehmen Nebenerscheinungen der fehlerhaften Ernährung. Die gesunde Erkenntnis was Ändern zu müssen führt allerdings meist zu teuren ungeeigneten Maßnahmen, mit Wundermittel und Diätunterstützenden Produkten. Viel wichtiger ist es jedoch die persönliche Einstellung zum Körper zu ändern und eine bedarfsgerechte Ernährung zu akzeptieren..

Nicht mein Körper ist davon abhängig, was ich mit ihm mache, sondern ich bin davon abhängig, wie lange er mitmacht.

Je eher erkannt wird, das jeder seine Gesundheit selbst in der Hand hat, desto eher erfolgt eine Verhaltensänderung, bezogen auf das Essverhalten.

Die Devise sollte sein, keine Schnelldiäten (steigern nur die Verkaufszahlen der Frauenzeitschriften) und keine nutzlosen Produkte gewissenloser Geschäftemacher. Sollte je ein Mittel erfunden werden, welches in der Lage ist Fettzellen zu vernichten, wird es das garantiert in allen Apotheken geben und muss nicht im Schneeballsystem vertrieben werden.

Aber auch dieses Mittel wird nicht die gesunde Ernährung ersetzen. Lassen sie sich helfen. Beginnen sie ab heute, sich bewusst zu ernähren, mit einer bedarfsgerechten Vollwerternährung.