Diätunterstützende Maßnahmen

Bekanntermaßen gibt es weder Wunderdiäten, noch irgendwelche Mittel, die ohne weiteres Zutun Körperfett reduzieren. Unterschieden wird allgemein zwischen stoffwechselbeschleunigenden Medikamenten, schlankheitsfördernde Nahrungsmittel und Nahrungsergänzungen.

Medikamente

Sie sind meist mit vielen Nebenwirkungen behaftet und sollten nur nach ärztlicher Anweisung benutzt werden.

 

schlankheitsfördernde Nahrungsmittel

Sind  Nahrungsmittel mit geringen Fettanteilen und Mehrfachzucker.

Die im Handel oder über Katalog zu beziehenden Lebensmittel und Diätprodukte nach §14 der deutschen Diätverordnung, die eine ausgewogene Reduktionsdiät mit Deckung aller lebensnotwendigen Nahrungskomponenten zulassen, sind nicht für die Daueranwendung geeignet. Sie sollen lediglich einzelne Mahlzeiten ersetzen.

 

Nahrungsergänzungen

Sind Diätunterstützer, zur Vermeidung einer Fehlernährung und gleichen Defizite aus.

Anwendung finden sie bei sehr strengen Diäten.

Beispiele: Eiweiß – Kohlenhydratpräparate

 Vitaminpräparate

 Elektrolytgetränke

Weiterhin gibt es Substanzen die den Muskelerhalt fördern und die Fettverbrennung begünstigen. Der Nachteil solcher Stoffe ist jedoch, auf der einen Seite der hohe Preis auf der anderen Seite ist eine volle Wirksamkeit nur in Verbindung mit sportlicher Aktivität zu erwarten.

Hier ein paar Produkte die aus Figur u. Fitnessstudios bekannt sind:

L-Carnitin

  • Trägt im Stoffwechsel zur Bereitstellung von Energie aus Fett bei, ist jedoch nicht wissenschaftlich belegt.
  • Es hat lediglich eine zellwandschützende Funktion, weil es schädigende Bruchstücke von Fettsäuren bindet.

Chitosan u. Peptid FM

  • Verhindert zum Teil die Fettaufnahme aus der Nahrung, in dem durch unterschiedliche Ionenladungen Fettsäuren an unverdauliche Ballaststoffe gebunden werden.

 HCA

  • Ist ein Schlüsselenzym im Fettstoffwechsel und hemmt die Umwandlung überschüssiger Kohlenhydrate in Körperfett.

 MCT

  • Steigert die Fettverbrennung in dem es die Wärmebildung (Thermogenese) des Körpers anregt und gleichzeitig die Anlagerung von Fettreserven verhindert.
  • Ist als Öl zum Backen und Braten verwendbar. Sehr teuer!!!